Themen – Bildung – Weiterbildung

Berufsorientierte Weiterbildung: Das Obligatorium – eine Win-Win-Situation für alle Seiten

Drei Tage obligatorische Weiterbildung für alle, finanziert durch die Arbeitgeber: Diese Forderung von Travail.Suisse, der Dachorganisation der Arbeitnehmenden, schafft Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmende. Hier drei Beispiele aus dem Berufsalltag.

Anhang Grösse

PD Eine Win-win-Situation für alle Seiten.doc 34 KB

08. Oktober 2007, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon

Drei Tage obligatorische Weiterbildung: Obligatorium bietet den Arbeitnehmenden viele Vorteile

Ein Obligatorium in der berufsorientierten Weiterbildung ist eine grundsätzlich neue Forderung. Und auch für die Arbeitnehmenden eine Herausforderung. Travail.Suisse ist überzeugt, dass ein Weiterbildungsobligatorium den Arbeitnehmenden grosse Vorteile bringt.

Anhang Grösse

PD Vorteile für Arbeitnehmende.doc 34 KB

24. September 2007, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon

Drei Tage obligatorische Weiterbildung: Obligatorium bietet den Arbeitnehmenden viele Vorteile

Ein Obligatorium in der berufsorientierten Weiterbildung ist eine grundsätzlich neue Forderung. Und auch für die Arbeitnehmenden eine Herausforderung. Travail.Suisse ist überzeugt, dass ein Weiterbildungsobligatorium den Arbeitnehmenden grosse Vorteile bringt.

Anhang Grösse

PD Vorteile für Arbeitnehmende.doc 34 KB

24. September 2007, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon

Berufsorientierte Weiterbildung: Selbstverantwortung dank Obligatorium

Drei Tage obligatorische Weiterbildung für alle, finanziert durch die Arbeitgeber: Diese Forderung von Travail.Suisse, der Dachorganisation der Arbeitnehmenden, stösst auf Seiten der Arbeitgeber in ersten Reaktionen auf Ablehnung. Der Grundkonflikt liegt dabei im Verständnis und der Bedeutung der Selbstverantwortung für die Weiterbildung.

Anhang Grösse

PD Selbstverantwortung dank Obligatorium.doc 35 KB

10. September 2007, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon

Berufsorientierte Weiterbildung: Selbstverantwortung dank Obligatorium

Drei Tage obligatorische Weiterbildung für alle, finanziert durch die Arbeitgeber: Diese Forderung von Travail.Suisse, der Dachorganisation der Arbeitnehmenden, stösst auf Seiten der Arbeitgeber in ersten Reaktionen auf Ablehnung. Der Grundkonflikt liegt dabei im Verständnis und der Bedeutung der Selbstverantwortung für die Weiterbildung.

Anhang Grösse

PD Selbstverantwortung dank Obligatorium.doc 35 KB

10. September 2007, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon